Névez
Névez
Der ganze Charme der Küste

Névez

Der allgegenwärtige Granit

Der allgegenwärtige Granit ist ein zentraler Bestandteil dieser Landschaft. Er war fest mit dem Leben der Menschen verbunden: man Nutzte ihn zum Bau von Häusern, Backöfen, Brunnen und Mauern… Um 1900 arbeiteten noch HundertSteinmetze in den Steinbrüchen entlang des Aven und um die Kirche. Die ungewöhnlichsten Bauwerke aus Granit sind die Mauern und Häuseraus “Stehen den Steinen” (Ende 18 Jahrhundert) die auf bretonisch “Mein Zao“ heißen. Sie sind in Frankreicheinmalig und haben 1993 vom Umweltministerium das Label « Paysage de Reconquête“ erhalten, um sie zu schützen. Die mehr als 2 Meter hohen stehenden Steine wurden aus einem Granitblock geschnitten und zu Mauern aufgerichtet, um daraus Schuppenoder Häuserzubauen. Die älteste Mauer befindet sich im Stadtzentrum von Névez, in der Mein-Zao-Gasse.

Die Gezeitenmühle von Hénan

liegt in malerischer Umgebung am Ufer des Aven. Sie wird von Ebbe und Flutangetrieben und istein historisches Denkmal von besonderer Schönheit. Ein paar Meter weitersteht das Müllerhaus. Hier wurd eim Untergeschoss das Getreidegelagert. Hénan liegt angenehm geschützt im Grünen. Der ideale Ort für einen Spaziergang durch den Park, zu den dreiBrunnen und der Kapelle der heiligen Marguerite und den “Einwohnern“, den Reihern.