Elliant
Elliant
Melenig Land

Elliant

Elliant ist ein charmantes Dorf, dessen erhöhte Lage es erlaubt, die umliegende Landschaft zu dominieren. Im Tal des Jet gelegen, ist es ein Land der Melenig-Tradition, von bretonisch “melen”, gelb, in Anspielung auf die prächtigen goldenen Stickereien seiner Tracht.

Architektonisches und natürliches Erbe

Die 7000 Hektar große Gemeinde Elliant ist Teil der Cornouaille und gehört zum traditionellen Land der Mélénig.
Seine Geschichte lässt sich im Stein der Kapellen ebenso ablesen wie im Grün des Bocage. Die Prägung durch das Tal des Jets, der ihn mit seinen Nebenflüssen geformt hat, bietet eine privilegierte Umgebung, sowohl für Wanderungen als auch für das Forellen- und Lachsangeln.
Die Kirche St. Gilles in Elliant hat den höchsten Glockenturm der Cornouaille. Seltsame kleine Bewohner haben sich hier angesiedelt: Die Rhinolophes, eine geschützte Fledermausart, leben in Kolonien und werden jedes Jahr gezählt.

Le costume brodé de jaune

Le costume brodé de jaune

Le costume Melenig représenté sur un vitrail de l'église d'Elliant

Le costume Melenig représenté sur un vitrail de l'église d'Elliant

Cercle celtique Ar Vro Melenig

Cercle celtique Ar Vro Melenig

Le patrimoine architectural d'Elliant

Le patrimoine architectural d'Elliant

Fleur de pommier

Fleur de pommier

1/5